Fidel erklärt: Die Kolik beim Islandpferd (part 2)

Nachdem Fidel beschlossen hat, um 5 Uhr morgens aufzustehen und mich an seiner fantastischen Idee, den Sonnenaufgang zu erleben, teilhaben ließ (der alte Romantiker), bin ich jetzt frisch, munter und ausgeschlafen, um mich an Part 2 meiner Recherche zum Thema Kolik zu machen. Und der Titel lautet … … Trommelwirbel … … noch mehr Trommelwirbel […]

weiterlesen…

Fidel erklärt: Die Kolik beim Islandpferd (part 1)

Im Laufe unserer gemeinsamen Zeit hat Fidel bereits wiederholte Male versucht sein Leben dramatisch zu verkürzen. Hauptsächlich durch den Versuch vor diverseste Autos zu laufen. Ich will ihm da jetzt nicht unbedingt Vorsatz unterstellen, aber nachdenklich stimmt es mich schon. Aber zum Glück besitzt Fidel ja ein Special Security Team (bestehend aus mir), dessen Hauptaufgabe […]

weiterlesen…

Das 3 x 1 des Wintertrainings

Hi, ich bin`s, Martina. Unerschrockene Fidelbesitzerin und miia Co-Autorin für bestimmte Fälle 🙂 !  Weil die Grippe eben zuschlägt, wo sie zuschlagen will, und sie sich in diesen Tagen just Katharina ausgesucht hat, hat diese mich – ich bin sicher sie lag im Bett mit schnurrenden Felltieren um sich – gebeten, hier mal kurz ein […]

weiterlesen…

Fidel, Fieber und Islandpferde

Winterzeit ist Grippezeit. Leider! Besonders schlimm trifft es jene, die Beistand bei einer echten Männergrippe leisten müssen. Wobei es ein Irrglaube ist, dass nur Männer an der Männergrippe erkranken können. Seriöse Studien (durchgeführt von mir) haben gezeigt, dass durchaus auch Frauen (also ich) Opfer dieser heimtückischen Krankheit werden können. Allerdings muss ich erwähnen, dass es […]

weiterlesen…

Fidel und seine Tricks

In den Wochen, in denen bereits entschieden war, dass Fidel bei uns einziehen wird, hatte ich viel Zeit, seine Fotos anzustarren und Pläne zu schmieden. Und es waren große Pläne. Heroische Pläne. Pläne, die das Auffinden von verschütteten Menschen beinhalten. Fidel sollte, stimmungsabhängig, ein Menschensuchhund, Trüffelspürhund oder an besonders faulen Tagen ein Assistenthund werden. Ich […]

weiterlesen…

Schau mir auf die Zähne, Kleines!

Fidel hat nicht unbedingt viele Freunde. Das liegt prinzipiell daran, dass andere Hunde in seinen Augen eigenartige Dinge von ihm verlangen. Nachlaufen zum Beispiel, eine, für Fidel, völlig sinnlose Beschäftigung. Aber ab und an trifft er auf einen Hund, der das genauso sieht. Einer dieser Ausnahmehunde heißt Cay und ist ebenfalls ein Terriermischling. Zu meinem […]

weiterlesen…

Fidel und das perfekte Fell

Fidel ist ausgesprochen vielseitig. Das ist an und für sich ja etwas Positives, fast schon beneidenswert. Und prinzipiell würde ich ihn ja auch gerne bei der Auslebung seiner Interessen unterstützen, würden nicht viele seiner Interessen einen direkten, negativen Einfluss auf mein Leben haben. Seine Nuss-Sammel-Obsession zum Beispiel. Oder seine Jagdleidenschaft. Total toll, dass er stundenlang […]

weiterlesen…

Fidel fordert Fairness

Es ist wieder so weit. Das Wetter schlägt um, es wird kalt, nass, grau und trist. Und als wäre das nicht alles schlimm genug, quäle ich meinen Hund auch noch in unaussprechlichem Ausmaße. Er muss Pullover tragen. Das Terrier-Ego ist ja bekanntlich nicht leicht kleinzukriegen. Der Größenwahnsinn und die Selbstüberschätzung sind ihm quasi in die […]

weiterlesen…

Love. Peace. Icelandic happiness.

Terrier Fidel ist ein Pöbler. Gemäß seiner eher schmächtigen Statur versucht er, fehlende Körpermasse durch übertriebenes Ego und Großmauligkeit auszugleichen. Irgendwie logisch, wer physisch nicht mithalten kann, muss wenigstens psychisch was her machen (zumindest aus Fidels Sicht … in den Augen aller anderer wirkt er eher unzurechnungsfähig und hysterisch). Napoleonkomplex nennt man das, glaube ich. […]

weiterlesen…