about me

Hi, ich bin Miia. Oder auch Katharina. Und ich sollte jetzt endlich mal etwas über mich selbst schreiben. Sagt die Anna. Und sie hat Recht.

Foto by Nicole Heiling

 

Aber was soll ich über mich erzählen? Ich liebe Islandpferde. Mein ganzes Leben schon. Ich mag den Geruch von Ställen, von Heu und Stroh, ich mag sogar die Eiseskälte in den Reithallen, die sich, sobald man auf einem töltenden Islandpferd sitzt, in wohlige Wärme verwandelt. Ich liebe das Pferdegetrappel, wenn eine Herde am Abend in die Boxen gelassen wird und das zufriedene Mampfen und Schnauben der Pferde

Als Kind, als Jugendliche, immer hatte ich mit Isländern zu tun, auch wenn ich nie einen eigenen haben konnte.

Nach der Matura ist mein Leben andere Wege gegangen: Studium (ich habe Rechtswissenschaften und Italianistik studiert), jung Mama geworden (meine Kinder sind jetzt 19 und 16), Hochzeit, viele Reisen, viel Arbeit, Italien, …

Bis meine liebe Tochter Leonie mit dem Reiten begonnen hat. Naja … und da war sie wieder… die unglaubliche Liebe zu den Islandpferden. Und plötzlich, mein kleines Kind auf einem Schulpferd beobachtend, kam die Erkenntnis, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist. Ich kaufe mir einen Isländer.

Und so zog Náma in unser Leben ein, zweieinhalb Jahre später Óþreyja. Der Islandpferdehof Gut Sachsengang ganz in der Nähe von Wien wurde zu Leonies und meinem Freizeit-Hotspot, die Sax-Jugend-Arbeit zu meinem Hobby. Ich durfte diese tolle Jugendmannschaft lange Zeit als „rasende Reporterin“ begleiten und über deren Erlebnisse berichten. 

Im Juli 2018 habe ich den Sachsengang in tiefer Dankbarkeit für viele schöne, lehrreiche und lustige Jahre verlassen. Náma und Óþreyja genießen nun ihr Leben am Islandpferdehof Lengenfeld in der Nähe von Krems inmitten von Weinbergen, Sonnenblumen, Wäldern und Wiesen.

Aus diesem Hobby ist die Idee für miia entstanden. Ein Blog sollte entstehen, der über den Tellerrand des „eigenen“ Hofes hinausschaut und auch von anderen erzählt. Es geschieht so viel rund um das Islandpferd in Österreich, und ich finde, das muss erzählt werden.

Danke an alle, die mich ermutigt haben, diese Idee zu verfolgen und es einfach mal auszuprobieren. Danke an alle, die ich zu meinen LeserInnen zählen darf und die mir auch Fotos und Berichte schicken. Danke an Daniel und Tobias, die mir bei allen möglichen und unmöglichen Fragen zur Homepage behilflich sind.

Dieser Blog soll leben von euren Geschichten und Erlebnissen. Wenn ihr mir von euch und euren Pferden erzählen wollt, schickt mir bitte eine Mail an katharina@miia.at. Bitte beachtet dazu unbedingt den wichtigen Hinweis ganz unten im Impressum.

Ich freu mich, von euch zu lesen!

 

Eure

miia

 

ps.: Um die Lesbarkeit nicht zu beeinträchtigen, lasse ich das Binnen-I einfach weg und nehme mal die weibliche und mal die männliche Form. Ich meine selbstverständlich aber immer alle Geschlechter. Und noch etwas: Ich möchte euch gerne mit vielen Infos zum Islandpferd versorgen und verlinke daher miia gerne mit Websites, die mir interessant erscheinen. Ich übernehme aber keinerlei Verantwortung für deren Inhalte.

Teilen über: