Wenn wir in Oirschot in die Ovalbahn einreiten, werde ich meinem Spaði ins Ohr flüstern, wie lieb ich ihn hab und wie dankbar ich ihm bin, dass wir so weit gekommen sind.

Nina Borstnar

Lisa goes WM

Einen wunderschönen guten Morgen! Heute ist Lisa-time! Lisa Förster ist mit ihrem wunderbaren Erill frá Miðsitju ebenfalls eine Vertreterin unseres schönen Landes bei den Weltmeisterschaften der Islandpferde. Auch sie hat sich dem miia – Word-Rap und der kniffligen Twinny-Frage gestellt. Und natürlich noch vielen anderen (hoffentlich interessanten) Fragen, worüber ich mich sehr gefreut habe! miia: […]

weiterlesen…

Nina B.s kleines Mentaltraining

Einmal Entspannung bitte! Ob beim Turnier oder beim Ausreiten – ich denke, sie kommt uns allen mal abhanden. Also mir ganz bestimmt und ich bin keine Turnierreiterin.  Ich bin der Meinung, und da mach ich sicher keinen Hehl daraus, dass man von jugendlichen Menschen eine Menge lernen kann. Hab ich glaub ich schon mal irgendwo erwähnt […]

weiterlesen…

Das Training hat sich ausgezahlt

Carole Herritsch hatte einen großen Wunsch, den sie sich erfüllen wollte. Sie wollte auch dieses Jahr wieder zur WM der Islandpferde fahren, wie auch schon im Jahr 2015. Ich durfte mit der erfolgreichen jungen Reiterin telefonieren und hab den Eindruck bekommen, dass Carole ganz genau gewusst hat, was zu tun ist, wenn sie diesen Weg gehen möchte. […]

weiterlesen…

Lucky winner

Wir haben eine Gewinnerin! Juhuuuuu ! Viele haben beim zweiten miia-Gewinnspiel mitgemacht und aaaaaalle haben die Antwort gewusst – das nächste Mal muss ich es noch kniffliger machen 🙂 ! Es sind drei Islandpferde auf dem neuen Buch-Cover „Lebensgefühl Island“ von Eva Frischling zu sehen, auch wenn eine nette Leserin geschrieben hat, eventuell könnte eine […]

weiterlesen…

Zwischen Weinreben und Sonnenblumen

Gestern am Nachmittag habe ich mich wieder einmal auf den Weg gemacht – diesmal auf den Weg nach Neckenmarkt im Burgenland, wo ich den Islandpferdehof Am Haidegrund besuchen wollte. Heiß und sonnig war es, als ich losgefahren bin. Auf meiner zirka einstündigen Fahrt wurden die Wolken immer dünkler, immer kühler wurde die Luft. Ich bin an […]

weiterlesen…

Zweiter miia – Glückstag!

Wie gestern schon angekündigt … heute, genau jetzt in genau dieser Minute, startet das zweite miia-Gewinnspiel. Ich freu mich! Echt, ich freu mich so, als würde ich den Preis selber gewinnen 🙂 ! Diesmal ist es ein Geschenk voller isländischer Wunderwelten. Voller Geschichten und Informationen umrahmt von sensationell schönen Bildern von dieser wunderschönen, einzigartigen Insel. Die […]

weiterlesen…

Nina goes Oirschot

Fünf Jahre alt war Spaði frá Hvoli, als Nina Borstnar ihn bekommen hat. Neun Jahre alt ist er heute. Nach viel Training und Ausbildung ist es nun so weit – Nina und Spaði werden sich gemeinsam in einigen Tagen auf den Weg nach Holland machen, um Österreich bei der Weltmeisterschaft für Islandpferde zu vertreten. Wie immer – ich war super […]

weiterlesen…

Überfällig!

Bitte um Verzeihung, lääääängst ist er überfällig, der Bericht vom zweiten Termin der oberösterreichischen Cup – Serie. Er war nämlich schon am 2. Juli. In Andorf. Das große Beitragsbild oben soll nicht in die Irre führen – es ging nicht „nur“ um Verkleidungen (obwohl ich höchsten Respekt vor solch kunstvollen Nähereien, der dazugehörigen Kreativität und Fingerfertigkeit habe!), es ging wie immer, auch […]

weiterlesen…

Sarah und Stjarna für Österreich

Emma, Leonie, Linda, Sara und ich sind seit gestern Abend wieder zu Hause, die Zeit beim FEIF Youth Camp war einfach phänomenal. Das nächste Youth Camp soll in zwei Jahren übrigens in Island stattfinden, hab ich gehört. Da möge mir bitte mal wer eine genialere Destination für dieses grenzgeniale Event nennen? Wie dem auch sei, ich bin wieder […]

weiterlesen…

Yes, they can!

Wir sind die letzten hier. Das Internat in Belgien hat sich geleert, manche sind schon um 7h in der Früh abgeholt worden, wir haben noch mit den Isländern, Deutschen und Belgiern gefrühstückt und auch diese wurden nach und nach abgeholt. Das FEIF Youth Camp 2017 ist zu Ende, gestern gab es einen supernetten Abschlussabend, bei […]

weiterlesen…

Johanna made it!

Ich bin ein bisschen erledigt. Heute konnten die Jugendlichen am FEIF Youth Camp in Belgien unter Beweis stellen, dass sie das gestrige Training im Sportkutschen – Fahren mit Islandpferden gut verstanden haben und wir waren alle gemeinsam mit acht Kutschen den ganzen Tag unterwegs. Dann noch Fohlen besichtigen. Das alles, nachdem wir gestern Abend nach […]

weiterlesen…

Mission accomplished

Einen wunderbaren guten Morgen nach Österreich! Bitte verzeiht, dass ich mich erst heute melde. Nota bene: es ist gar nicht so leicht, von hier, vom FEIF Youth Camp in Sint Truiden in Belgien zu berichten. Wir sind in einem belgischen Internat untergebracht, es gibt wlan an nur einem Ort, nämlich im Erdgeschoß, während wir ganz oben […]

weiterlesen…