Nicole, Lena und ein Herzenspferd

“Meine Geschichte mit meinem Herzenspferd beginnt am Hausruckhof in Ampflwang.” So die ersten Zeilen, die ich gestern von Sandra und Nicole bekommen habe. Sandra ist Fotografin und lernt durch ihren Beruf viele Pferde – Reiter – Herzensgeschichten kennen. Und – man erahnt es vielleicht gelegentlich – ich liebe diese Geschichten 🙂 ! So auch die Geschichte von Nicole und ihrem Skolur. Auf den wunderschönen Fotos seht ihr aber nicht Nicole – sondern Lena! Wie kommt`s?

Foto by Dráumur photography

Nicole erzählt: “Es muss um das Jahr 2002 gewesen sein, als ich dort, am Hausruckhof, mein Pflichtpraktikum im Bereich Hotelservice absolviert habe. In jeder arbeitsfreien Minute wollte ich unbedingt bei den Pferden sein. Der damalige Stallchef hat mir als Pflegepferd einen sehr schüchternen, etwas ängstlichen Wallach gegeben, um den ich mich kümmern durfte. Ich suchte im Stall und fand den süßen, windfarbenen Wallach, in den ich mich sofort verliebte. Bereits damals war bekannt, dass dieser Wallach vermutlich irgendetwas an den Augen hat, eine Verletzung am Auge konnte aber nicht festgestellt werden.

Lena und Skolur_Foto by Dráumur photography

Trotz der Scheu, die wahrscheinlich von der beginnenden Blindheit herrührte, hat sich Skolur immer und in jeder Situation sehr bemüht. Anfangs war vieles für ihn schwierig: das Fressen aus Futtereimern, herumfliegende Haarbüschel im Frühling, verschiedenste Geräusche, das Verladen – nicht nur Skolur musste viel lernen, auch ich. Für mich war klar – nach dem Schulabschluss kaufe ich mir mein Traumpferd „Skolur vom Hausruckhof“.

Lena und Skolur_Foto by Dráumur photography

Im Jahr 2005 war es dann so weit. Ich durfte mir meinen Skolur endlich kaufen. Seit dem sind nun 12 Jahre vergangen und wir haben gemeinsam Turniere bestritten und Prüfungen bestanden. Ausgewählte Reitschülerinnen dürfen mittlerweile auf ihm reiten, wenn sie das nötige Können dafür haben. Er ist mein Hase und bedeutet mir, neben den vielen anderen Pferden, einfach sehr viel! Trotz der nunmehr vollständigen Blindheit am linken Auge und der beginnenden Blindheit am rechten Auge meistert er Reitunterricht und den Umgang mit der Herde, er lässt sich problemlos verladen und auch in stressigen Situationen ist er mittlerweile richtig nervenstark! Ich wünsche jedem Pferdebesitzer auf dieser Welt so viel Freude, wie ich habe mit meinem Hasen!”

Lena und Skolur_Foto by Dráumur photography

miia: Ein tolles Pferd, dieser Skolur. Und sicher eine große, schöne Aufgabe, für die man sicherlich viel Geduld, Zeit und Liebe haben muss. Vielleicht auch eine Geschichte, die manchen Hoffnung macht. Eine Geschichte übrigens von drei Menschen und einem Pferd. Nicole ist die Besitzerin des Tieres und hat mir diese Geschichte geschrieben, Sandra von Dráumur photography die Fotografin, sie hat mir die wunderschönen Bilder geschickt. Und dann gibt es da noch Lena, die ihr auf den Fotos sehen könnt. Sie ist eine der ausgewählten Reitschülerinnen, die die Ehre hat, das Herzenspferd Skolur zu reiten. Danke euch allen dreien für eure Geschichte.

Eine schöne Geschichte_Foto by Dráumur photography

Teilen über: