Vor einer Woche in Weistrach

Ich habe mir am Anfang dieses Jahres lauter bunte Klebezettel in meinen Kalender gepickt, knallrosa und knallgrün, auf denen zu lesen steht, welches Islandpferde – Event eben an dem und dem Tag in Österreich stattfindet. Man könnte das natürlich auch ins Handy eintragen, das ist aber so gar nicht mein Ding. Ich brauche die Termine […]

weiterlesen…

Nur drei Dinge …

Ich habe neulich in einem schlauen Buch gelesen, man soll am Morgen eines neuen Tages drei Dinge aufzählen, für die man dankbar ist. Am Ende des Tages vor dem Schlafengehen soll man das wieder machen. Eine schöne Übung, wie ich finde. Besonders fein ist es, wenn man am Ende des Tages für etwas dankbar sein […]

weiterlesen…

Ein besonders schöner Ort

Es gibt Dinge, die freuen mich einfach. Eine Sache, die mich sehr gefreut hat, war, dass mich der Verein Auf4Hufen vor einigen Monaten gefragt hat, ob ich nicht beim diesjährigen Hippoturnier als Richterin mit dabei sein könnte. Ich war vor zwei Jahren zu Besuch beim Hippoturnier und habe damals Solveig und andere Richter dabei beobachtet, […]

weiterlesen…

Ein Neubeginn

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag! Wenn man eine Bloggerin ist (und diese Erfahrung ist irgendwie ziemlich plötzlich in mein Leben gekommen), dann hat man ein schlechtes Gefühl, immer ein bisschen ein schlechtes Gewissen, wenn man sich ein paar Wochen nicht viel zu Wort meldet. Mir zumindest ging es in der letzten Zeit so. Es […]

weiterlesen…

Zwei Welten – ein Hobby

Was ich euch noch erzählen wollte! Die Ausbildungswoche zum Übungsleiter im Juli hat nicht nur glückliche Gesichter bei denen gezaubert, die bestanden haben, sondern auch so manch andere Überraschung gebracht! Agnes hat mir letzte Woche geschrieben, um mir von genau so einer Überraschung zu erzählen. Ihre Freundin Carina hat nämlich den Übungsleiter bestanden und Agnes […]

weiterlesen…

Übungsleiter? Ein Augenzeugen – Bericht

Ein Augenzeugenbericht der Sonderklasse 🙂 . Ich übergebe an Martina Wanis, die vor ein paar Wochen etwas Neues gewagt hat: „Ja, ich habe es getan, bzw. wir haben es getan. Alleine ist dieses Unterfangen nämlich unmöglich. Die Frage ist jetzt natürlich: Was wir getan haben? Eine Bank ausgeraubt? Nein wohl eher nicht. Für das Leben […]

weiterlesen…

Ein Pflegekind der besonderen Art

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch allen! Ich bin zurück aus meinem Urlaub (hab euch schrecklich vermisst) und hab gleich heute noch eine Geschichte für euch, die mir Johanna Kirchmayr geschickt hat. Ich kann mich noch gut erinnern, was am Anfang dieses heutigen Blogposts stand: Ich war in Andorf. Es hat geregnet. Ein bisschen […]

weiterlesen…

Vagn, der Hänger und ein Training

Also ich kenn das natüüüürlich nicht. Nein, nein, nein, alle meine Pferde gehen selbstverständlich waaahnsinnig gern in einen Hänger rein. Sie laufen geradezu freudig wiehernd, die Nüstern vor Vorfreude in die Luft gestreckt auf den Hänger zu und schweben gleichsam mit anmutigen Bewegungen hinein. Nein, nein, nein. Es dauert nie lang, sie einzuladen. Nein. Ich […]

weiterlesen…

Eine Idee und das größte Glück

Während an diesem Wochenende eine große Zahl an österreichischen Islandpferdebegeisterten in Richtung St. Radegund blickt und ganz viel mitfiebert (was ich auch tue, übrigens!), passieren andernorts Islandpferdegeschichten der anderen Art. Geschichten, die ich geschickt bekomme und aus denen so viel Freude durch den Computer springt, dass ich sie sofort hier und jetzt veröffentlichen möchte. Caro […]

weiterlesen…