Was hätt ich drum gegeben …

Echt jetzt. Was hätte ich – als absolut pferdebegeistertes, seeeehnsüchtig auf “das” Pferd zum Geburtstag (wahlweise auch zu Weihnachten, Ostern oder Schulschluss)  wartendes, tagträumendes, zwölfjähriges Mädchen dafür getan, dass mir so etwas widerfährt wie vor Kurzem der lieben Valentina?

Ein Himmelreich! Ein Königreich! Meine Eiaufstrich – Semmel!! Kurz: alles.

Sonja vom Islandpferdehof Hollerbach hat mir eine Geschichte erzählt, die mich wirklich zum Lächeln gebracht hat. Eine Geschichte, die mich an meine Mädchenträume erinnert hat. Eine Geschichte, die ich euch deshalb weiter erzählen möchte: 

Sonja hat mir geschrieben: “Valentina ist ein 12 – jähriges Mädchen, das am 23.Oktober Geburtstag hat. Sie meinte, sie würde es cool finden und sich wünschen, dass ich sie mit dem Pferd mal von der Schule abhole. Da ich ohnehin oft und viel mit Handpferd unterwegs bin, war auch ich gleich begeistert.

Ich nutzte einen schönen Herbsttag, an dem Valentina um 15.30h Schulschluss hatte und machte mich mit meinen beiden trächtigen Stuten Vinda und Lilja (also war ich eigentlich mit vier Pferden unterwegs 🙂 ) auf den Weg zur Neuen Mittelschule nach Grossklein.

Wie gesagt, es war ein wunderschöner Herbsttag. Wir trafen auf dem Weg Traktoren, Mähdrescher und viele Radfahrer. Ein Fußgänger fragte mich, ob ich unterwegs einen Reiter verloren hätte 🙂 .

Doch wir hatten eine Mission. Valentina abholen! Die Pferde waren total entspannt und als wir nach einer Stunde bei der Schule ankamen und Kinderhorden uns begrüßten, schienen die beiden Stuten auch noch stolz zu sein 🙂 !

Und dann kam endlich Valentina aus dem Schulgebäude … Sie kam auf uns zu und umarmte mich mal so richtig herzlich vor lauter Freude. Und dann schwangen wir uns auf die Pferde und unter der Bewunderung der anderen Kinder ritten wir nach Hause.”

 

Sonja, Lilja und Vinda warten vor der Schule auf Valentina

miia: Jetzt mal im Ernst. Wäre das nicht schön gewesen? 

Danke liebe Sonja für diese wunderbare Geschichte. Danke auch an Alexandra, die mich darauf aufmerksam gemacht hat. Und einen ganz besonderen Gruß möchte ich auf diesem Weg auch an Valentina schicken: Happy, happy, happy birthday!!

Der Heimweg mal anders

Teilen über: