Töfris größter Fan

Es ist ein paar Wochen her, da hat Viki mir eine WhatsApp geschrieben. Eigentlich war ich zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach ein paar Weihnachtsbildern. Viki hatte aber noch viel mehr als das. Sie hatte eine Herzenspferdgeschichte. Sie hat mich gefragt, ob ich nicht mal bei ihr am Aspacherhof vorbeischauen könnte, sie habe da ein Herzenspferd, […]

weiterlesen…

Marie, ruf die Polizei

Guten Morgen! Nun haben uns wohl (fast) alle “Zeitinanspruchnehmer”, wie Schule, Arbeit und so weiter wieder, eine Tatsache, die mich zwar nicht glücklich, aber auch nicht misslich stimmt, freue mich doch auf hunderttausend Mails in meinem Posteingang. Bevor ich mich aber ins Vergnügen stürze, muss ich euch noch erzählen, wen ich noch auf meiner Heimreise von […]

weiterlesen…

Von Brot und Freundschaft

Miia zu schreiben heißt vor allem eine suuuper Planung zu haben 🙂 . Ein Beispiel? Bitte gerne: Schon vor ein paar Tagen hab ich das Brot für den heutigen Früh-Beitrag getrocknet. Ganz nach Vorschrift. Gestern hab ich das Brot stillebenartig auf meinem Balkon drapiert und fotografiert, nebstbei fieberhaft nach einem Apfel gesucht, zwecks farblicher Gesamtkomposition des Bildes. Glücklicherweise […]

weiterlesen…

Von Islandpferden und Poloponies

Es war am letzten Sonntag. Ich hatte am Samstag davor einen wunderbaren Vormittag am Islandpferdehof Geierkogel und danach eine superfeine Zeit im vorweihnachtlichen Graz. Warum bin ich dann nicht gleich wieder heim gefahren, denkt sich nun vielleicht so manch einer. Nun, das lag an einem zweiten Islandpferdemenschen – Rendezvous, das ich mir ausgemacht hatte. Ich wollte […]

weiterlesen…

Apfelbrot im Glück

Es gibt so Orte, da fühlst du dich gleich wohl, wenn du hinkommst. Manchmal liegt es an den Menschen, manchmal liegt es an den Pferden, die dich anschauen, wenn du kommst. Gestern war ich am Islandpferdehof Geierkogel. Als ich diesen Beitrag schreibe, ist es noch sehr früh, es ist noch dunkel draußen. Ich bin in einem Hotelzimmer, mein […]

weiterlesen…

Katharina meets Catherine

Ich hatte schon viel gehört von Catherine. Catherine Gratzl ist keine Unbekannte in der österreichischen Islandpferdeszene und da dachte ich mir, wenn ich schon einen ganzen Tag Zeit habe, fahre ich noch weiter gen Westen. Vom Gut Dietersberg waren es ungefähr noch 2 Stunden durch die herbstliche Landschaft zum Hof in der Reischau. Zu dem Hof, den […]

weiterlesen…

Die Weisheit der Pferdefrau

Ich sitze gerade im Paradies. Wirklich. Schöner geht Schreiben nicht. Wenn man hier überhaupt von einem Nachteil sprechen kann, dann von dem, dass es hier keine Islandpferde gibt. Aaaber: Ich wollte euch sowieso noch vom Kurs erzählen, den ich bei meinem Ausflugstag am 1. November beobachten konnte (also doch ein bisschen Island in meinem Paradies – sonst wär`s […]

weiterlesen…

miia goes Hestafólk

Seit vielen Jahren unterrichte ich erwachsene Menschen. Ich bilde mich sehr gerne weiter und lerne gerne ein Stück mehr, auf welche Arten und Weisen ich denn meine Schüler noch besser unterrichten könnte. Und dazu schlüpfe ich gerne in die Rolle des Lernenden, um mal wieder zu spüren, wie es meinem Partner, den ich da vor mir […]

weiterlesen…

miia goes Hippoturnier

Es ist jetzt Sonntag Abend und ich hab einen echt aufregenden Tag hinter mir. Einen schönen Tag. Einen besonderen Tag. Ich war heute in der Nähe von Steyr beim so genannten Hippoturnier. Ein Turnier, das ganz besonderen Menschen gewidmet ist. Der Verein “Auf4Hufen”, allen voran Eva-Maria Harant (mit ganz vielen Helfern), organisiert einmal im Jahr […]

weiterlesen…